Online-Shopping – Einkaufen im Internet boomt

+
Prüfen Sie beim Online-Shopping immer, ob ein seriöser Händler hinter den Angeboten steckt.

Handy, Auto oder Bio-Joghurt – beinahe jedes Produkt kann mittlerweile in Online-Shops gekauft werden. Viele Nutzer sind vom Einkaufen via Internet überzeugt. Einige sind jedoch unsicher, welchem Anbieter sie vertrauen können. Worauf Sie beim Online-Shopping achten sollten, erfahren Sie hier.

Neun von zehn Internetnutzern kaufen online ein und lassen sich die Waren direkt nach Hause liefern. Das geht aus einer Studie von Bitkom aus dem Jahr 2012 hervor. Die Sicherheitsstandards bei der Abwicklung von Geschäften im Internet haben sich in den letzten Jahren erheblich verbessert. Deshalb nimmt auch das Vertrauen der Käufer in die Sicherheit von Online-Shops zu.

Diese haben sich inzwischen zu einer ernst zu nehmenden Konkurrenz für das Kaufhaus vor Ort entwickelt. Nicht wenige Menschen lassen sich im Geschäft um die Ecke beraten, bevor Sie sich ein neues Smartphone oder einen Neuwagen und immer öfter auch Lebensmittel im Internet bestellen.

Die Vorteile von Online-Shopping

Käufer schätzen die Vorteile beim Einkauf über das Internet:

  • Die Auswahl ist größer als im realen Kaufhaus. Unzählige Online-Shops vom Autohaus bis zum Bioladen bieten eine riesige Bandbreite an Waren und Dienstleistungen an.
  • Beim Online-Shopping vermeiden Sie lästige Warteschlangen. Dichtes Gedränge in Kaufhäusern gehört für Online-Käufer der Vergangenheit an.
  • Wenn Sie im Internet einkaufen, können Sie rund um die Uhr in Online-Shops stöbern und Ihre Bestellungen abschicken.
  • Viele Produkte sind im Internet günstiger als im Kaufhaus um die Ecke. Da die Online-Händler keine Ladenmieten und Personal bezahlen, bieten sie großzügige Rabatte an, die Sie über Gutscheine einlösen können. Wer Gutscheine für beliebte Shops wie Amazon und Otto sucht, ergattert so manches Schnäppchen.
  • Bestellungen aus dem Internet werden frei Haus geliefert und treffen wenige Tage später per Post bei Ihnen ein.

Tipps zum Online-Shopping

Greifen Sie nicht bei jedem Schnäppchen im Internet sofort zu. Prüfen Sie den Online-Shop und sein Angebot genau, bevor Sie einen Kaufvertrag mit ihm abschließen. Beachten Sie folgende Tipps, damit Sie beim Online-Shopping keine unangenehmen Erfahrungen machen:

  • Recherchieren Sie zunächst, ob der Online-Händler seriös ist. Dies ist der Fall, wenn ein Impressum vorhanden ist, in dem der Name der Geschäftsführung und Kontaktdaten stehen. Lesen Sie die Bewertungen und Meinungen anderer Kunden. Daran erkennen Sie, ob sie gute oder schlechte Erfahrungen mit dem Händler gemacht haben.
  • Sie gehen kein Risiko bei der Bezahlung ein, wenn die Konto- und Kreditdaten über eine verschlüsselte Verbindung übertragen werden. Dies erkennen Sie an dem „https“ und einem Schlosssymbol in der Adresszeile Ihres Browsers. Achten Sie darauf, ob Sie zwischen einer Zahlung per Rechnung, Lastschrift oder Kreditkarte wählen können. Besteht der Online-Shop auf Vorkasse per Überweisung, lassen Sie besser die Finger davon.
  • Sehen Sie nach, ob die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) leicht zu finden und gut verständlich sind.
  • Erkundigen Sie sich, welches Widerrufsrecht Ihnen eingeräumt wird, sollten Sie mit der Ware nicht zufrieden sein. In der Regel dürfen ungebrauchte Artikel innerhalb von zwei Wochen nach dem Online-Shopping zurückgeschickt werden. Der Kaufpreis und die Rücksendekosten – bei einem Kaufpreis von mehr als 40 Euro – müssen Ihnen erstattet werden.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare