Online-Ratgeber - schnelle Lösungen für viele Probleme

+
Wenn schnelle Hilfe gebraucht wird, kann ein Online-Ratgeber unkompliziert helfen.

Eine verständliche Antwort auf eine einfache Frage – das wünschen sich Verbraucher. Doch diese zu bekommen, ist nicht einfach und meistens auch nicht billig, wenn ein Experte sie beantwortet. Online-Ratgeber im Internet sind eine Alternative. Doch sind sie auch empfehlenswert? Wir haben Tipps für Sie.

Fragen werden online schnell beantwortet

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie den Abfluss Ihrer Toilette wieder frei bekommen, wollen Sie möglichst schnell eine Antwort. Bis ein Termin mit einem Fachmann möglich ist, kann es aber Tage dauern. Darum nutzen immer mehr Menschen Online-Ratgeber im Internet. Dort können Fragen einzelner User von der Community, also allen Mitgliedern der Seite, beantwortet werden.

Wer einen Rat für den Hilfesuchenden hat, kann diesen schnell und unkompliziert unter die Frage posten. Ratgeber oder Foren, die auf diesem Prinzip basieren, gibt es für fast alle Bereiche: Bei Finanzfragen wenden Sie sich zum Beispiel an eine entsprechende Ratgeber-Community, bei Problemen mit dem Auto, hilft Ihnen ein Forum, das sich auf Fragen rund um das Auto spezialisiert hat.

Online-Ratgeber geben oft exakte Auskunft

Ein großer Vorteil eines Online-Ratgebers ist, dass sich die Mitglieder der Seite, auch wenn sie meist Laien sind, mit dem Fachgebiet gut auskennen oder selbst schon das gleiche Problem hatten. So beziehen sich die Auskünfte, die der Hilfesuchende dort erhält, exakt auf seine Frage. Das ist zum Beispiel bei Software-Schwierigkeiten enorm zeitsparend, denn so entfällt die oft langwierige Suche auf einer Herstellerseite oder in einer Bedienungsanleitung.

Oft kann eine Frage nicht so exakt formuliert werden, dass eine Internet-Suchmaschine die passende Antwort liefert. Wenn Sie bei Ihrem Auto ein Klappern im Motor hören, ist es schwierig, das Geräusch Google genauer zu erklären. In einem Online-Ratgeber jedoch wird ein möglicher Helfer nachfragen, um den Sachverhalt zu konkretisieren. So kann er Ihnen sagen, ob vielleicht nur der Deckel des Wischwassertanks lose ist oder ob gleich die Nockenwelle durch die Motorhaube schlagen könnte.

Rechtsverbindlich antworten nur Experten

Jedem User eines Online-Ratgebers sollte klar sein, dass die Aussagen in einem solchen Forum niemals rechtsverbindlich sein können. Wenn also der Motor trotz einer beruhigenden Auskunft kaputt geht, kann der betreffende Helfer nicht dafür verantwortlich gemacht werden. Ebenso schwierig ist es, wenn eine finanzielle Angelegenheit schief läuft. Das ist bei einem Fachmann, der Sie persönlich beraten hat, anders. Sowohl der Bankberater als auch der Kfz-Meister können im Zweifel für ihre Fehler haftbar gemacht werden.

Wer eine Frage hat, sollte gut abwägen, ob er sich damit an einen Online-Ratgeber wendet oder lieber einen Fachmann vor Ort aufsucht. Handelt es sich nur um einfache Sachverhalte oder ist keine Rechtssicherheit nötig, dann kann der Online-Ratgeber schnell und unkompliziert weiterhelfen. Sonst bleibt nur der langsamere, aber sichere Weg zum Experten des Vertrauens.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare