Bei Verkehrskontrolle erwischt

Offenbar eine Beziehungstat: Betrunkener Mann (31) rammt Auto und schlägt Fahrerin

+
Symbolbild

Attendorn - Da muss sich aber ordentlich Wut angestaut haben: Ein betrunkener 31-Jähriger rammte in der Nacht zu Sonntag im sauerländischen Attendorn das Auto einer Frau. Doch damit nicht genug: Danach stieg er aus und schlug der Frau ins Gesicht. Die Polizei vermutet eine Beziehungstat.

Wie die Polizei mitteilt, hielten Beamte der Wache in Attendorn den 31-Jährigen gegen 0.30 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle an. Bei der Kontrolle bemerkten sie in der Atemluft Alkoholgeruch, sodass sie einen Alcotest durchführten. Das Ergebnis bestätigte den Verdacht auf eine Trunkenheitsfahrt. 

Während der Kontrolle wurde bekannt, dass der Fahrer kurz zuvor ein anderes Fahrzeug überholt und ausgebremst haben soll. "Nach Zeugenaussagen legte er anschließend den Rückwärtsgang ein und fuhr gegen das überholte Fahrzeug. Danach stieg er aus und schlug der Fahrerin ins Gesicht, anschließend entfernte er sich von der Örtlichkeit", heißt es im Polizeibericht. 

Das Fahrzeug der Geschädigten war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Beamten, die von einer Beziehungstat ausgehen, ordneten eine Blutprobe an, untersagten dem Tatverdächtigen die Weiterfahrt und schrieben Anzeigen. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare