Am Bergbaumuseum

Wilde Partys trotz Coronavirus - Jugendliche treffen sich in Oer-Erkenschwick

+
Carsten Wach zeigt auf dem Handy das Party-Video, das ein Jugendtreff-Besucher gefilmt hat. Die Getränke karren die jungen Leute mit dem Einkaufswagen heran.

Regelmäßig treffen sich 30 bis 60 junge Leute vor dem Bergbaumuseum in Oer-Erkenschwick - trotz der Corona-Warnung. Der Jugendtreff-Leiter muss die Polizei alarmieren.

Seit etwa zwei Monaten treffen sich junge Leute im Alter zwischen 15 und 30 Jahren abends des Öfteren am Ziegeleitor vor dem Eingang zum Bergbaumuseum und feiern dort wilde Partys. IGBCE-Jugendtreff-Leiter Carsten Wach platzte kürzlich der Kragen: „Bestimmt an die 60 Leute haben vor unserer Tür laut Musik gemacht und Schnaps getrunken.“ Und das trotz der Corona-Warnung! 

Wie 24VEST.de* berichtet, hat Wach zuerst den Kommunalen Ordnungsdienst (KOD) der Stadt Oer-Erkenschwick alarmiert, später nochmal die Polizei. Die jungen Leute hätten auf die Fenster geschlagen, vor die Türen getreten und sogar vor dem IGBCE Jugendtreff in Oer-Erkenschwick uriniert.

mdi

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare