Endlich Entwarnung?

NRW: Wetter am Wochenende – das ist die Vorhersage für Sonntag

Massives Unwetter hat in NRW eine regelrechte Hochwasserkatastrophe ausgelöst. Wird das Wetter am Wochenende besser? Der Wetterdienst gibt eine Prognose ab.

NRW – Es sind schlimme Bilder, die aktuell die verheerenden Folgen des Hochwassers in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens zeigen. Das extreme Unwetter hat in NRW für Zerstörungen gesorgt, Menschen werden vermisst* – es gibt sogar Tote. Die Lage ist auch am Freitag (16. Juli) weiterhin dramatisch.

BundesbehördeDeutscher Wetterdienst (DWD)
HauptsitzOffenbach am Main
AuskünfteU.a. Analyse und Vorhersage von Wetterereignissen, Amtliche Warnungen, Meteorologische Sicherung der Luft- und Seefahrt

Extremes Unwetter in NRW: Wetterdienst gibt Prognose für das Wochenende ab

Von Hochsommer ist in diesen Tagen nichts zu spüren in NRW. Das schwere Unwetter hat seine Spuren hinterlassen. So auch im Ruhrgebiet: In Dortmund hat der starke Regen dazu geführt, dass die Emscher mittlerweile in den Phoenix See übergelaufen* ist. Laut Angaben der Stadt habe das Tief „Bernd“ Regenfälle gebracht wie in den letzten 100 Jahren nicht.

Hochwasser in NRW: Die Wupper in Wuppertal ist nach dem Unwetter an einigen Stellen über das Ufer getreten.

Ob sich das Wetter in Nordrhein-Westfalen* nun langsam wieder erholt, werden die kommenden Tage zeigen. Am Donnerstag (15. Juli) gab es in weiten Teilen des Landes nur noch einzelne Schauer. Ansonsten blieb es überwiegend bewölkt und trocken.

Und es gibt weitere gute Nachrichten: Die Wetter-Vorhersage für das Wochenende verspricht Erleichterung. Die Temperaturen in NRW sollen laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) steigen und die Regenmassen sollen deutlich nachlassen (weitere Nachrichten zum Wetter und Klima* bei RUHR24 lesen).

Wetter-Lage in NRW entspannt sich am Wochenende: Regen lässt nach

Wie die Wetter-Experten des DWD mitteilen, könne es am Freitag (16. Juli) lediglich im Osten und Südosten von NRW noch zu einzelnen Schauern oder Gewitter mit Starkregen kommen. Die Wahrscheinlichkeit dafür sei jedoch nur gering.

Andernorts soll es sich im Tagesverlauf immer weiter auflockern. Die Temperaturen liegen demnach je nach Sonnenscheindauer bei 20 bis 24 Grad. In der Nacht soll der Himmel über NRW zum Teil zwar stark bewölkt sein. Weitere Niederschläge werden aber nicht erwartet. Die Werte sinken auf 16 bis 12 Grad (mehr News aus NRW* bei RUHR24).

Nach Unwetter in NRW: Wetter-Experten können Entwarnung geben

Der Samstag (17. Juli) startet laut der Wettervorhersage zum Teil stark bewölkt. Im Laufe des Tages erwartet der Wetterdienst dann aber vom Norden her Auflockerungen. Und die Experten können Entwarnung geben: Am Samstag soll es in ganz NRW nicht regnen. Die Temperaturen pendeln sich derweil zwischen 23 und warmen 26 Grad ein.

Eine klare Nacht kündigt dann weiteres, besserer Wetter an. Am Sonntag (18. Juli) dürfte es in NRW den schönsten Tag der Woche geben. Laut DWD gibt es Höchsttemperaturen von bis zu 27 Grad. Dabei soll es wechselnd bewölkt, aber meistens heiter bis sonnig sein. Der Regen sollte dann ebenfalls vollends abgezogen sein.

NRW: Folgt auf das heftige Unwetter jetzt die Sommer-Hitze?

Stehen nun also wieder alle Zeichen auf Sommer? Ein Wetter-Experte ist sich sicher, dass der Sommer noch im Juli nach Deutschland zurückkehren wird*. Der Grund dafür sei ein Azorenhoch, dass unter anderem den starken Regen zurückdrängt. Dazu käme warme Luft aus dem Süden.

Die milden Temperaturen sind am Montag (19. Juli) immerhin teilweise zu spüren. Denn NRW startet mit vielen Wolken und teils mäßigem Wind in die neue Woche. Die Temperaturen liegen laut dem Wetterdienst immer noch zwischen 21 und 24 Grad. Dabei soll es weiterhin niederschlagsfrei bleiben. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Christof Stache/AFP; Collage: RUHR24

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare