Ungemütlicher Wochenanfang

Schluss mit dem Sonnen-Spaß: Jetzt kommen Blitz und Donner

+
Symbolbild

Die erste große Hitze des Jahres hat am Sonntag den Menschen in ganz NRW Temperaturen um die 30 Grad gebracht. Am Montag könnte es richtig krachen.

Essen - Am Wochenende brachte die Sonne bestes Badewetter. Auch die Nacht zum Montag sollte warm bleiben. "In Ballungsräumen kann es sein, dass die Werte nachts nicht unter 20 Grad sinken", erklärte Cornelia Urban vom Deutschen Wetterdienst in Essen am Sonntag.

Dann allerdings ziehen Wolken auf, die Lage kippt. Ein Tiefdruckgebiet bringt schwül-warme Luft von Nordwesten ins Land. Die ersten Gewitter entladen sich am Montag - stellenweise mit viel Regen.

So wird das Wetter bei uns

Es bleibt auch in den folgenden Tagen mit bis zu 28 Grad verbreitet warm, "aber es brodelt die ganze Woche über", wie die Fachfrau sagte. Immer wieder werden Schauer und Gewitter erwartet. Die Aussichten für das Pfingstwochenende blieben noch unklar. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare