NRW-Staatssekretär Eumann wehrt sich gegen Täuschungsvorwurf

+
Medienstaatssekretär Marc Jan Eumann

DÜSSELDORF - Angesichts des drohenden Verfahrens zur Aberkennung des Doktorgrades hat NRW-Medienstaatssekretär Marc Jan Eumann (SPD) Vorwürfe gegen die TU Dortmund erhoben.

Die Hochschule habe bei der Prüfung seiner Dissertation die "strikten Vertraulichkeitsregelungen" offensichtlich missachtet, "da immer wieder Interna über das laufende Verfahren in die Öffentlichkeit getragen wurden", teilte Eumann am Dienstag mit.

Jüngst seien Details aus einem von der Dortmunder Uni in Auftrag gegebenen externen Gutachten öffentlich geworden. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" kommt die Expertise zu dem Schluss, dass Eumann seine Doktorväter bewusst getäuscht habe. Eumann wies die Vorwürfe erneut zurück. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare