NRW-Regierung will beim "Turbo-Abitur" bleiben

+

DÜSSELDORF - Die nordrhein-westfälische Landesregierung will nicht zurück zum neunjährigen Gymnasium. Im Gegensatz zu vielen anderen Bundesländern gebe es in NRW noch zahlreiche Wege, erst nach 13 Schuljahren Abitur zu machen, sagte NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne).

Dies sei an Gesamtschulen, Sekundarschulen und Berufskollegs möglich. NRW hatte das Abitur nach 12 Schuljahren - nach mehreren anderen Bundesländern - 2005 beschlossen. Viele erwägen nun den Schritt zurück. Löhrmann warb dafür, jetzt an konkreten Verbesserungen zu arbeiten statt erneut "alles auf den Kopf zu stellen". Dazu gehöre, mehr Lernzeit in den Unterricht statt nach Hause zu verlagern. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare