NRW-Polizei zahlt V-Leuten insgesamt Viertelmillion Euro im Jahr

DÜSSELDORF - Die nordrhein-westfälische Polizei zahlt Spitzeln im kriminellen Milieu für vertrauliche Informationen insgesamt etwa eine Viertelmillion Euro pro Jahr. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage der Fraktion der Piratenpartei hervor.

Zwischen 2007 und 2011 bewegten sich die Zahlungen zwischen 157 000 Euro und 286 000 Euro. Wie viele V-Leute damit entlohnt wurden und wie der durchschnittliche Sold aussah, wollte das Ministerium nicht mitteilen. Dies sei geheim. Vor wenigen Wochen war bekanntgeworden, dass die NRW-Polizei auch Spitzel im Hooligan-Milieu angeheuert hat. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare