NRW-Polizei will bei Fußballfeiern Fingerspitzengefühl zeigen

DÜSSELDORF  - Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger (SPD) hat die Fußballfans zu Rücksichtnahme beim Feiern von Erfolgen der deutschen Elf bei der Fußball-Europameisterschaft aufgerufen.

Die Polizei werde auf spontane Autokorsos und bei Fan-Festen mit dem nötigen Fingerspitzengefühl reagieren, sagte Jäger am Freitag der dpa. "Wir teilen die Freude der friedlichen Fußballfans, allerdings dürfen sie nicht alle Regeln außer Acht lassen."

Auch beim größten Jubel sei Rücksichtnahme von jedem gefordert. "Bei Straftaten, Gefährdungen oder Verkehrsverstößen gibt es keinen Ermessensspielraum. Da schreitet die NRW-Polizei konsequent ein."

Mehr als 1000 potenzielle Randalierer aus ganz Deutschland haben vor der EM Besuch von der Polizei erhalten. "Wir haben sie ausdrücklich davor gewarnt, sich an Krawallen und Gewalttätigkeiten zu beteiligen", sagte Jäger.

 Über 100 gewaltbereite Fans hätten Meldeauflagen oder Einträge in Pässe und Ausweise erhalten, um ihre Anreise nach Polen und in die Ukraine zu verhindern. Unter den 30 deutschen Polizisten, die in Polen und der Ukraine zum Einsatz kommen, sind 10 Beamte aus Nordrhein-Westfalen. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare