Mehrere Festnahmen

Schlag gegen illegalen Autoteile-Handel: Razzien in diversen Gebäuden - 300 Polizeibeamte im Einsatz

Ein ausgebauter Motor liegt in einer Lagerhalle vor einem Auto.
+
Ein ausgebauter Motor liegt in einer Lagerhalle vor einem Auto - der Polizei in NRW ist ein Schlag gegen Kriminelle gelungen, die illegalen Autoteile-Handel betrieben haben sollen. (Symbolfoto)

Bei Razzien in zahlreichen Gebäuden in NRW haben rund 300 Polizeibeamte die Beute krimineller Autoteile-Händler sichergestellt und mehrere Verdächtige festgenommen.

NRW - Der Polizei ist offenbar ein Schlag gegen den kriminellen Handel mit Autoteilen aus gestohlenen Fahrzeugen gelungen. Seit Montagmorgen durchsuchen etwa 300 Beamte zahlreiche Objekte in Nordrhein-Westfalen sowie ein Firmengelände im benachbarten Rheinland-Pfalz.

Razzien gab es im Oberbergischen Kreis, in Windeck (Rhein-Sieg-Kreis) sowie in Bielefeld, Essen, Dorsten und Düsseldorf. Bei den Objekten handelt es sich zumindest teilweise um Autoentsorgungsbetriebe.

Schlag gegen kriminellen Handel mit Autoteilen in NRW: Acht Personen festgenommen

Koordiniert wird der Großeinsatz, der zur Stunde noch laufen soll, von der Polizei Gummersbach sowie der Staatsanwaltschaft Bonn. Den Tatverdächtigen werden alleine 20 Autodiebstähle zur Last gelegt, die im Oberbergischen Kreis begangen worden seien, erklärt die Polizei in einer Pressemeldung.

Nach Angaben von Polizeisprecher Michael Tietz ist die Aktion ein großer Erfolg: Insgesamt acht Personen wurden festgenommen. Dabei handelte es sich teilweise um gesuchte Verdächtige, gegen die bereits im Vorfeld Haftbefehle erlassen worden seien.

Krimineller Handel mit Autoteilen in NRW: Organisierte Bande hat Halle zum Zerlegen gestohlener Autos

Hinsichtlich aufgefundener Beute gibt man sich zuversichtlich. In einer Halle, die der organisierten Bande offenbar zum Zerlegen gestohlener Autos diente, seien unter anderem auch 20 ausgebaute Motoren sichergestellt worden, bei denen es sich vermutlich um Diebesgut handele. Darüber hinaus wurden erhebliche Mengen anderer Autoteile sichergestellt. Die Polizei geht davon aus, dass weitere Details zu der Aktion erst in einigen Tagen bekannt gegeben werden können. Bis dahin müssten Spuren ausgewertet, vor allem aber auch die Festgenommenen vernommen werden. Unklar ist derzeit noch, ob die Bande sich auf bestimmte Fahrzeugtypen spezialisiert hat.

Die Polizei hatte auch in diesem fast kurios anmutenden Fall Erfolg: Sie fand eine gestohlene Mercedes C-Klasse in Polen - der Autodieb hatte sogar die Inspektion machen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare