Rettung in letzter Sekunde

Vierjähriger allein im See: Sophie (11) rettet Kleinkind vor dem Ertrinken

Ein kleiner Junge spielt alleine am Ufer des Badesees. Plötzlich geht er unter. Das hätte schlimm enden können, doch ein mutiges Mädchen rettete das kleinere Kind.

Köln - Es hätte ein Albtraum werden können. Ein vierjähriges Kind plantscht allein am Ufer eines Sees, geht ins Wasser und ist plötzlich verschwunden. Doch eine elfjährige Schülerin wird zur jungen Heldin.

StadtKöln
Einwohner1.083.498 (31. Dez. 2020)
StadtgliederungNeun Bezirke, 86 Stadtteile

Elf Jahre altes Mädchen rettet Kleinkind am Badesee vor dem Ertrinken

Die elf Jahre alte Sophie verbrachte den Sonntag mit ihrer Familie am Fühlinger See. Dann sah sie den kleinen Jungen, der im Wasser alleine und ohne Schwimmflügel plantschte, ohne das sein Vater es sah. Als das Kleinkind ins tiefere Wasser ging und nicht mehr auftauchte, rannte Sophie sofort ins Wasser und zog den bereits bewusstlosen Jungen ans Ufer.

Sophies Mutter rief Feuerwehr und Polizei, beide kümmerten sich um das bewusstlose Kind, bis die Rettungskräfte eintrafen. Zeugen informierten währenddessen die Eltern des Vierjährigen, sie fuhren mit ihm im Rettungswagen ins Krankenhaus.

Die elf Jahre alte Schülerin Sophie S. aus Weidenpesch ist eine kleine Heldin. Am Sonntagnachmittag (18. Juli) reagierte sie am Fühlinger See sofort, als sie einen Vierjährigen bemerkte, der zu ertrinken drohte. Für ihren Mut und ihr beherztes Eingreifen bedankte sich die Polizei Köln einen Tag später persönlich bei der jungen Retterin.

Junge, mutige Retterin: Sichtlich stolz ist Sophie, dass sie Besuch von der Polizei bekam.

Vierjähriger ertrinkt fast im See - Sophie (11) rettet ihn, bevor es zu spät ist

Dank des schnellen Einsatzes von Sophie geht der Notarzt davon aus, dass der kleine Junge keine langfristigen Schäden erlitten hat. Der Vater habe deswegen keine strafrechtlichen Konsequenzen zu befürchten, schreibt die Polizei Köln. Es sei trotzdem ein Strafverfahren eingeleitet worden und das zuständige Jugendamt in Düsseldorf informiert.

Sophie bekam am Montag Besuch von der Polizei: Der Dienstgruppenleiter der Wache Köln-Chorweiler bedankte sich und schenkte ihr einen Polizei-Teddy und eine kleine Bluetooth-Box. Sophie sei sichtlich stolz gewesen. Die junge Heldin sagte, dass sie später beim Rettungsdienst arbeiten wolle.

Kinder werden immer wieder zu Helden: Im Freibad in Halver haben zwei Teenager einen elf Jahre alten Jungen aus dem Wasser gerettet. Schnelles Handeln ist wichtig: Kinder verfallen im Wasser in eine Schockstarre, sie können innerhalb von 30 bis 90 Sekunden ertrinken.

Rubriklistenbild: © Polizei Köln

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare