NRW hat niedrigste Kleinkinder-Betreuungsquote

+

NRW/WIESBADEN - Die Zahl der Kita-Plätze für Kleinkinder in Nordrhein-Westfalen steigt - doch im bundesweiten Vergleich kommt das Land nicht voran.

Trotz eines deutlichen Zuwachses an Kita-Plätzen ist Nordrhein-Westfalen im bundesweiten Vergleich weiter Schlusslicht bei der Kleinkinderbetreuung. Im bevölkerungsreichsten Bundesland seien am 1. März vergangenen Jahres 23,8 Prozent der Kinder unter drei Jahren in einer Kita oder von einer Tagesmutter betreut worden, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Das ist die niedrigste Betreuungsquote aller Bundesländer. Für ganz Deutschland beträgt die Quote 32,9 Prozent.

Die Ruhrgebietsstadt Duisburg weist laut Statistik mit 15,3 Prozent die zweitniedrigste Betreuungsquote aller 402 Kreise in Deutschland auf. Nur im bayerischen Landkreis Berchtesgadener Land ist sie mit 13,9 Prozent noch niedriger. Ähnlich niedrig wie in Duisburg sind die Betreuungsquoten in Wuppertal und Mönchengladbach mit 16,1 und 16,2 Prozent.

Die Zahl der Betreuungsplätze in NRW war nach Angaben des Statistischen Landesamtes innerhalb eines Jahres um gut 20 Prozent auf rund 105 000 am 1. März 2014 gestiegen. Das NRW-Familienministerium nennt inzwischen deutlich höhere Zahlen. Für das laufende Kindergartenjahr 2014/2015 hätten die Jugendämter mehr als 155 000 Plätze für Kinder unter drei Jahren gemeldet.

Besonders häufig werden Kinder unter drei Jahren in Nordrhein-Westfalen von einer öffentlich geförderten Tagesmutter oder einem Tagesvater betreut. Am 1. März waren das fast 30 Prozent der Kinder. Im Bundesdurchschnitt sind es nur 15 Prozent. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare