Norbert Röttgen wird neuer NRW-CDU-Chef

+
Norbert Röttgen ▪

DÜSSELDORF ▪ Von Detlef Burrichter ▪ Bundesumweltminister Norbert Röttgen wird neuer CDU-Landeschef in NRW. Der Rheinländer entschied die Mitgliederbefragung mit einer deutlichen Mehrheit von 54,8 Prozent für sich. Sein Kontrahent Armin Laschet unterlag mit 45,2 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 52,8 Prozent; mehr als jedes zweite der 160 000 Mitglieder des bundesweit stärksten Landesverbands nahm an der Abstimmung teil.

„Dies ist ein großer Erfolg für die CDU in Nordrhein-Westfalen“, würdigte Wahlsieger Röttgen die aus seiner Sicht hohe Wahlbeteiligung. „Die CDU-Basis ist wach und will mitentscheiden“, sagte er.

Röttgen wird am kommenden Samstag vom Landesparteitag in Bonn zum Nachfolger von Ex-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers gewählt. Der Minister bedankte sich für ein „absolut sauberes, faires Verfahren“. Armin Laschet sei nicht zum Gegner geworden, die Auseinandersetzung „hinterlässt keine Wunde“. Laschet solle weiterhin eine wichtige Rolle spielen – welche, ließ Röttgen offen.

Der sichtbar enttäuschte Ex-Familienminister Laschet gratulierte Röttgen zu dessen Wahlerfolg. Er forderte seine Unterstützer auf, nun mit ganzer Kraft für Röttgen zu arbeiten, „damit Du möglichst bald die rot-grüne Regierung ablösen kannst und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen wirst.“

Röttgen hat gute Aussichten, auf dem CDU-Bundesparteitag in zwei Wochen Jürgen Rüttgers auch als ein Stellvertreter von Parteichefin Angela Merkel zu beerben. Röttgen bleibt Minister in Berlin, steht aber im Falle vorgezogener Neuwahlen in NRW als Spitzenkandidat zur Verfügung. Sollte die CDU erneut verlieren, stünde Röttgen als Oppositionsführer im Landtag zur Verfügung.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare