Weißes Vergnügen

Das gab es noch nie: An der Burg Altena entsteht eine Wintersport-Piste!

+
Im Innenhof der Burg entsteht ein Traum für Wintersport-Freunde.

Das hat es auf der Burg Altena noch nicht gegeben! Am Samstag, 14. Dezember, wird der untere Burghof zu einer kleinen Schlitten- und Rodelpiste. Im Zuge der Aktion "GlanzLicht" lässt es die Märkische Kulturstiftung dort schneien – und beschert den kleinen Besuchern einen besonderen Rodelspaß.

  • Im Innenhof der Burg Altena wird eine Schlitten- und Rodelpiste errichtet
  • Die Aktion findet am 14. Dezember von 15 bis 21 Uhr statt
  • Der Besuch ist kostenlos

Märkischer Kreis - 20 Kubikmeter Schnee werden laut Angaben des Märkischen Kreises von der Skihalle Neuss zur Burg Altena transportiert.

Dort wird dann aus dem Schnee im unteren Burghof eine Wintersport-Piste hergerichtet. "Von 15 bis 21 Uhr kann dann das weiße Vergnügen genossen werden", erklärt Hendrik Klein, Sprecher des Märkischen Kreises.

Ein Besuch des Spektakels am 14. Dezember ist kostenlos.

Burg Altena in besonderem Licht

Die "Wintersport-Burg" ist der Teil der Aktion "GlanzLicht", in deren Rahmen die Burg Altena bis zum 27. Dezember in ein ganz besonderes Licht gehüllt wird.

Die Außenmauern zur Lenneseite, Türme und Innenhöfe der Burg Altena werden während der Adventszeit leuchtend in Szene gesetzt. So entstehen ganz neue Blickwinkel auf die architektonischen Eigenheiten und die Dimensionen der Mauern. 

Burg Altena und Wintersport im Sauerland

Wintersport-Freunde, die es nicht beim Schlitten belassen wollen, müssen ein Stück weiter fahren. In unserem Info-Artikel erfahren Sie, wo Sie im Sauerland Ski und Snowboard an die Füße schnallen können.

Sehr schlechte Erinnerungen an die Burg Altena hat ein Lkw-Fahrer aus Kroatien. Er wollte den direktesten Weg von der Innenstadt in den Ortsteil Dahle nehmen, ignorierte sämtliche Warnschilder - und strandete auf der engen Zufahrt zur Burg Altena. Er gab völlig entnervt auf. Ein anderer Fahrer musste für ihn einspringen, um den Lkw wieder von der engen Straße zu bekommen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare