Neuer Elefanten-Park im Allwetterzoo Münster

MÜNSTER - In Münsters Allwetterzoo haben die Dickhäuter ein neues Zuhause. Am Freitag stellte die Zooleitung einen für knapp fünf Millionen Euro neu gebauten Elefanten-Park vor.

Aus einem Gehege mit 1500 Quadratmetern - dominiert von viel Beton - wurde eine Anlage mit 5000 Quadratmetern für die Herde mit sieben Asiatischen Elefanten. Rund die Hälfte der Mittel wurden aus Spenden aufgebracht. Gebaut wurde im laufenden Betrieb.

Das Gelände ist auf die Bedürfnisse der sechs Elefantenkühe (17 bis 47 Jahre) und des 1978 in Israel geborenen Bullen Alexander zugeschnitten. Getrennte Badebecken, Bullenhaus mit eigener Freianlage, Futterplatz und Aussichtspunkte für Zoogäste sind im asiatischen Stil gehalten. Die gesamte Logistik rund um die Elefanten wurde verbessert. So wird das Bullenhaus mit Erdwärme beheizt. Die offizielle Eröffnung feiert der Zoo mit Gästen am Montagabend.

Tierschützer kritisieren zwar generell die Haltung von Wildtieren in Zoos. Ralf Unna, Sprecher des Tierschutzverbandes NRW, lobt aber die neue Anlage in Münster. "Positiv ist die Entwicklung. Die alte Anlage war wirklich sehr schlecht, die neue ist gut", sagte der Tierarzt der Nachrichtenagentur dpa. Allerdings lebten Elefanten im Familienverband und legten von Natur aus große Strecken am Tag zurück. Das gehe im Zoo nicht. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare