Neue Besitzer wollen Fort Fun Abenteuerland aufwerten

+
Bereits in der kommenden Saison soll es im Park ein verändertes Angebot geben.

BESTWIG - Das Fort Fun Abenteuerland in Bestwig soll unter neuen Eigentümern zu einem internationalen Freizeitpark umgebaut werden und das touristische Angebot im Sauerland stärken. Drei neue Fahrgeschäfte und mehr Gastronomie sollen Schlüssel zum Erfolg sein.

Die baden-württembergische Familien-Holding One World hat den Park von der französischen Grévin-Gruppe übernommen. Drei neue Fahrgeschäfte und mehr Gastronomie sollen Fort Fun wieder für Jugendliche und ein älteres Publikum interessant machen, plant Geschäftsführer und Mitinhaber Matthäus Ziegler. Bereits in der kommenden Saison soll es im Park ein verändertes Angebot geben. Für die nächsten Jahre plant Ziegler, die Saison durch mehr wetterfeste Attraktionen auf zehn Monate zu verlängern. Das Personal werde auf über 200 Mitarbeiter aufgestockt.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare