Navi lässt Autofahrer auf Schnellstraße bei Borken wenden - Zusammenstoß

BORKEN - Weil er auf sein Navi hörte, hat ein Autofahrer auf einer Schnellstraße im Münsterland gewendet und ist mit einem anderen Wagen zusammengestoßen. Das Gerät hatte dem 53-Jährigen am Dienstag kurz hinter der Anschlussstelle Borken-West angezeigt, umzudrehen.

Das sei auf der Kraftfahrstraße allerdings verboten, berichtete die Polizei. Der Mann aus Duisburg fuhr trotzdem zunächst in eine Nothaltebucht und wendete. Dabei habe er den Wagen eines 41-Jährigen, der von hinten herankam, übersehen, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann aus Hamm konnte nicht mehr bremsen und krachte in die Fahrerseite des Autos. Die Beifahrerin des 41-Jährigen wurde leicht verletzt. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare