Vier Verletzte

Auf nasser A2 beschleunigt: Transporter  kracht in Betonwand

+
Der Fahrer eines Kleintransporters hatte auf nasser Fahrbahn offenbar stark beschleunigt. 

Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 bei Beckum sind am Montagnachmittag vier Personen verletzt worden.

Beckum - Ein 26-Jähriger aus Bad Salzuflen hatte nach Polizeiangaben gegen 16.55 Uhr  seinen Kleintransporter in Richtung Hannover auf der linken Spur der nassen Fahrbahn stark beschleunigt und war erst gegen eine Schutzwand aus Beton und dann über die Fahrbahn geschleudert.

Dabei erfasste er auf der rechten von drei Spuren einen Lkw aus Dresden, dessen 53-jähriger Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Ein nachfolgender Passat-Fahrer (30) aus Paderborn erkannte die Situation und konnte rechtzeitig abbremsen - auf ihn fuhr ein 33-Jähriger aus Horn-Bad Meinberg mit seinem Seat auf.

Vier Fahrzeuginsassen wurden verletzt. Der Kleintransporter-Fahrer und dessen Beifahrer (40, aus Herford) mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Fahrer aus dem Seat und dem Passat erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Bis etwa 19 Uhr konnte der Verkehr zwischen Beckum und Hamm-Uentrop auf nur einer Spur an der Unfallstelle vorbeifahren.

Die vier Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Sachschaden: insgesamt circa 40.000 Euro.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare