Im Dortmund-Ems-Kanal

Weltkriegsbombe in Münster gesprengt

+

MÜNSTER -  Eine im Dortmund-Ems-Kanal feststeckende Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Sonntag in Münster gesprengt worden. Die Sprengung sei problemlos verlaufen, sagte eine Sprecherin der Stadt.

„Es gab eine etwa 30 Meter hohe Wasserfontäne.“ Das 125-Kilo-Exemplar war bei einer gezielten Suche nach Blindgängern im Kanal entdeckt worden. Ehe die Bombe gezündet wurde, wurden zwei kleinere Sprengsätze gezündet, um die Fische aus dem Bereich zu verscheuchen. Zwei Male war am Vormittag der Ablauf abgebrochen worden, weil Menschen in das gesperrte Gebiet eingedrungen waren. Der betroffene Kanalabschnitt verläuft durch ein großes Gewerbegebiet mit wenigen Anwohnern. Die Schifffahrt wurde gestoppt.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare