A 43 nach schwerem Verkehrsunfall für 30 Minuten gesperrt

MÜNSTER - Schwer verletzt wurde ein 44-jähriger LKW-Fahrer am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall auf der A 43 in Fahrtrichtung Wuppertal.

Der Mann aus der Nähe von Düren hatte kurz nach sieben Uhr zwischen dem Autobahnkreuz Marl-Nord und der Anschlussstelle Marl Sinsen die Kontrolle über den Gliederzug verloren und war zunächst auf einen vor ihm fahrenden LKW aufgefahren. Danach prallte er gegen die Leitplanken. An der Unfallstelle lief aus dem beschädigten Tank des Fahrzeugs Diesel aus. Die Autobahn wurde für rund 30 Minuten voll gesperrt. Danach konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Die Bergung des LKW´s dauert noch an.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare