Nach Lkw-Brand

Mit Tapetenkleister verklebte A1 war lange gesperrt

+

[UPDATE 17.20 Uhr] KAMEN - Nach einem Lkw-Brand in der Nacht zum Freitag hat glitschiger Kleister die Autobahn 1 zwischen Unna und Kamen verklebt. Erst am Nachmittag wurde eine Spur der Fahrbahn Richtung Bremen wieder freigegeben, daneben dauerten die Reinigungsarbeiten noch an. Lange Staus waren die Folge.

Der Lastwagen hatte 19 Tonnen Methylcellulose geladen - einen Grundstoff für Kleister. Die Polizei vermutet, dass ein Reifen des Lkw in Brand geraten war und sich die Flammen auf den Anhänger ausgebreitet hatten. Als die Feuerwehr den Brand löschte, verwandelte das Löschwasser die Ladung in eine schleimige Masse.

Eine Spezialfirma musste die Autobahn reinigen, danach rollten Messfahrzeuge über den Asphalt, um die Griffigkeit zu testen, wie ein Sprecher des Landesbetriebs Straßen NRW der Nachrichtenagentur dpa mitteilte. "Und wenn die Fahrbahn nicht okay ist, heißt das: Abfräsen und neu machen", sagte er.

Der Fahrer des Lastwagens hatte versucht, das Feuer zu löschen. Er kam mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare