Nach Geiseldrama im Sauerland: Vater sitzt in Untersuchungshaft

ARNSBERG - Nach Geiselnahme und Todesdrohungen gegen seinen eigenen kleinen Sohn sitzt ein 32 Jahre alter Mann aus Arnsberg im Sauerland nun hinter Schloss und Riegel. Wie die zuständige Polizei in Dortmund am Dienstag mitteilte, hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen übernommen.

Der Mann sollte einem Haftrichter vorgeführt werden. Er hatte nach Angaben der Polizei am Montag in einer Arnsberger Wohnung seinen dreijährigen Sohn festgehalten und gedroht, ihn zu töten. Vorausgegangen sei ein Ehestreit, und der Vater habe verlangt, dass seine Frau nach Hause zurückkehrt. Angehörige konnten die Wohnung aber mit dem Kind verlassen. Etwa drei Stunden später überwältigten Spezialeinsatzkräfte der Polizei der 32-Jährigen, der dabei leicht verletzt wurde. Dem Kind war nichts geschehen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare