Mordprozess ohne Leiche: Elf Jahre Haft wegen Totschlags

+

BONN - Seit gut eineinhalb Jahren ist eine Verkäuferin aus Lohmar (Rhein-Sieg-Kreis) spurlos verschwunden. Am Mittwoch wurde der Ehemann der Vermissten wegen Totschlags vom Bonner Landgericht zu elf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

Das Gericht folgte damit der Forderung der Staatsanwaltschaft. Es gebe so viele Indizien, dass das Gericht zu dem Schluss gekommen sei, dass der 41-Jährige seine zum Zeitpunkt des Verschwindens 42 Jahre alte Ehefrau getötet habe, zitierte ein Gerichtssprecher aus der Urteilsbegründung. Die Freundin des jetzt Verurteilten hatte die Polizei alarmiert. Er hatte ihr berichtet, seine Frau erwürgt, zerstückelt und im Abfall einer Krankenhausküche entsorgt zu haben. Der Mann arbeitete als Koch in der Klinik. -dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare