Montgolfiade in Warstein

Verregneter Start in eine sicher sonnigere Ballon-Zeit

+
Ballone glühten am Freitagabend nur auf der Fotowand: Die WIM-Geschäftsführer Hermann Löser (links) und Uwe Wendt (rechts) eröffneten mit Brauerei-Geschäftsführerin Catharina Cramer und Bürgermeister Manfred Gödde die 22. Montgolfiade.

WARSTEIN - Spätestens um halb sechs am Freitagabend war es wohl auch dem größten Optimisten klar: Einen Start würde es an diesem Abend nicht mehr geben.

Ein kräftiger Guss machte die letzten Hoffnungen auf einen Massenstart zum Montgolfiade-Auftakt zunichte, die ein Aufreißen der Wolken am Nachmittag noch geschürt hatte. Auch das Nightglow wurde abgesagt. Doch die Stimmung ließen sich die Organisatoren um Uwe Wendt und Hermann Löser davon nicht verderben – den guten Wetteraussichten für die kommenden Tage sei Dank.

Lesen Sie mehr:

Sonderresort Montgolfiade

Montgolfiade-Homepage

So wird das Wetter

„Versprochen: Nur heute regnet’s, aber danach wird es eine traumhafte Woche“, kündigte Moderator Jürgen Lutter bei der Eröffnung der 22. Warsteiner Internationalen Montgolfiade an. Das Publikum im Festzelt war angesichts des Regens zwar noch recht überschaubar, doch auch Bürgermeister Manfred Gödde war allen Wassermassen zum Trotz, die vom Himmel stürzten, gut gelaunt. Er freute sich in seinem Grußwort über die vielen bekannten Gesichter, die ihm beim Briefing und auf dem Gelände begegneten: „Die Montgolfiade ist mittlerweile ein Familientreffen der Ballöner aus ganz Europa geworden“ – ein Eindruck, den Brauerei-Chefin Catharina Cramer sogleich bestätigte und sogar noch erweiterte. Aus elf Ländern seien Piloten und Teams gekommen, darunter so weit Gereiste wie Russen und Brasilianer: „Ich freue mich, dass all diese Menschen aus der ganzen Welt nach Warstein kommen.“ Sprach’s, hob den Bierkrug und eröffnete die 22. Montgolfiade mit einem herzlichen „Glück ab und gut Land“.

Ihren richtigen Start mit einem Himmel voller Ballone wird die Montgolfiade demnach voraussichtlich erst heute erleben. Sowohl für den Morgenstart um 6.30 Uhr als auch für den Abendstart um 18 Uhr sind die Aussichten für eine Startfreigabe gut, wie WIM-Meteorologe Michael Noll den Piloten bereits beim generellen Briefing gestern Nachmittag mitgeteilt hatte.

Daneben lockt das Großereignis im Warsteiner Süden heute mit Pin-Tauschbörse, begehbarer Ballonhülle und Paraballooning-Wettbewerb. Die Sportlichen können beim 5. WIM-Lörmecketurm-Lauf, der um 11 Uhr startet, ihre Fitness unter Beweis stellen. Abends stehen dann Nightglow und großes Feuerwerk auf dem Montgolfiade-Programm.

Auch der Sonntag wird entsprechend der Wetterprognose Michael Nolls ein Ballontag wie aus dem Bilderbuch, wahrscheinlich ebenfalls mit Starts am Morgen und am Abend. Erneut messen sich die Paraballooner im Wettbewerb. Zudem öffnen parallel zum Programm auf dem Festgelände nachmittags die Geschäfte in der Warsteiner Innenstadt für den verkaufsoffenen „Ballonsonntag“ ihre Pforten. - Dorothee Lürbke

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare