Sprengsatz vor Geschäftshaus detoniert

+

Mönchengladbach - Unbekannte haben am frühen Freitagmorgen vor einem Wohn- und Geschäftshaus in Mönchengladbach einen Sprengsatz gezündet.

Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand. Die Tür und ein Fenster im Erdgeschoss seien beschädigt worden, Trümmerteile flogen bis zu 30 Meter weit.

Zeugen hatten einen lauten Knall gehört. Die herbeigerufenen Polizisten fanden einen Sprengsatz, der einen Behälter mit Buttersäure enthielt. Die Polizei vermutet den Hintergrund für die Tat im privaten oder geschäftlichen Umfeld des Firmeninhabers.

Der 35-Jährige befand sich zum Zeitpunkt des Anschlags in seiner Wohnung im ersten Stock.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare