Mobiltelefon als Lichtquelle: Radfahrer kracht gegen Baum

BAD SASSENDORF/SOEST - Von wegen Alleskönner: Die Taschenlampe eines Mobiltelefons reicht offensichtlich nicht aus, um eine Straße sicher auszuleuchten. Diese Erfahrung hat ein 18 Jahre alter Radfahrer am Pfingswochenende in Bad Sassendorf gemacht.

Der Radler hatte sein Telefon als Lichtquelle genutzt und vermutlich gleichzeitig mit seiner improvisierten Notbeleuchtung noch eine SMS schreiben wollen.

Als ihm dann noch ein Auto entgegenkam, das ihn mit den Scheinwerfern blendete, verlor der 18-Jährige die Orientierung und krachte vor einen Baum. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, berichtete die Polizei in Soest am Montag. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare