Ministerium: Paketdienste hebeln Arbeitsschutz aus

+
NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider.

DÜSSELDORF - Bei den Paketdienstleistern wird in Nordrhein-Westfalen nach Feststellung der Landesregierung in erheblichem Ausmaß gegen den Arbeitsschutz verstoßen.

Von den bei einer Kontrollaktion überprüften 22 Verteilzentren sowie 131 Paket- und Kurierdiensten hielten insgesamt 85 Prozent die entsprechenden Vorschriften nicht ein, wie das Düsseldorfer Arbeitsministerium am Montag mitteilte.

Bei 60 Prozent der kontrollierten 415 Fahrer bemängelte der NRW-Arbeitsschutz Verstöße vor allem gegen die gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten.

Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) nannte das Ergebnis der Kontrollen "erschreckend und alarmierend". - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare