Hindernisse in die Luft gewirbelt

Tornado fegt über Reiterhof in Drensteinfurt - Dach teilweise abgedeckt

+
Die Windhose wirbelte am Donnerstag Hindernisse vom Turnierplatz der Reitanlage Nathrath durch die Luft. Gestern war aufräumen angesagt.

Drensteinfurt – Der Starkregen am Donnerstag gegen 16.15 Uhr kam so plötzlich und heftig, dass die Feuerwehr in Drensteinfurt gleich zu vier Einsatzstellen gerufen wurde. Am Schlimmsten traf es den Reiterhof Nathrath, auf dem eine Windhose innerhalb weniger Minuten ein wahres Chaos anrichtete.

Diejenigen, die sich am Donnerstagnachmittag auf dem Reiterhof Nathrath aufhielten, glaubten ihren Augen nicht zu trauen. Eine Windhose fegte über die Reitfläche hinweg und wirbelte die dort aufgestellten Hindernisse in die Luft. Einige fielen bis vor die unweit parkenden Autos. 

„Das kleine Häuschen zum Unterstellen wurde bis in Höhe des Baumes gehoben und fiel umgekehrt wieder zurück“, berichtete Kordula Wernsmann vom RV Drensteinfurt. Alles sei sehr schnell gegangen, versichert sie. Dann hätte der Mini-Tornado mehrere Dachziegel der Scheune abgedeckt, fügt sie hinzu.

Einige Dachziegel der Scheune des Reiterhofs Nathrath sind von der Windhose abgedeckt worden.

Zusätzlich sorgte der Starkregen dafür, dass sich in den Ställen der Pferde kurzfristig das Wasser staute. „Zum Glück wurde niemand verletzt, auch den Pferden geht es gut“, berichtet sie. 

Weitere Einsätze

Die Feuerwehr hatte aber nicht nur auf dem Reiterhof einen Einsatz. Zeitgleich setzte der Regen den Merscher Weg und die Unterführung auf der Schützenstraße unter Wasser. Letztere wurde für kurze Zeit gesperrt. Auf dem Merscher Weg mussten die Kameraden des Löschzugs einen entwurzelter Baum von der Straße befördern. In der Vom-Stein-Straße rief ein Anwohner die Feuerwehr, nachdem der Regen seinen Keller überflutet hatte.

Lesen Sie auch:

- 14-Jähriger will Ball aus Gleisbett holen - Jugendliche lassen ihn nicht zurück auf Bahnsteig

Lkw kracht auf A1 ungebremst in Stauende - Hubschrauber im Einsatz

Sommer? So wechselhaft wird unser Wetter zum Ferienstart

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare