Holzfachmarkt in Flammen

Millionenschaden bei Großbrand in Krefeld

+

KREFELD - Eine gewaltige Feuerwalze bedroht am Montagabend Feuerwehrleute in Krefeld. Ein Holzlager steht in Flammen. Der Schaden geht in die Millionen.

Bei einem Großbrand in Krefeld ist ein Schaden in Höhe von mehreren Millionen Euro entstanden. Ein Holzfachmarkt, Büros, angrenzende Werkstätten und ein Kfz-Betrieb gingen in Flammen auf, berichtete die Feuerwehr. Das Feuer sei zwar unter Kontrolle, werde aber vermutlich noch ein bis zwei Tage brennen. Ein Feuerwehrmann wurde am Auge verletzt. Das Übergreifen der Flammen auf ein großes Warenhaus konnte zwar verhindert werden, allerdings soll das Löschwasser dort erhebliche Schäden verursacht haben.

Mehr Bilder von dem Feuer

Krefelder Holzfachmarkt brennt lichterloh

Die Krefelder Feuerwehr hatte Großalarm ausgelöst und erhielt Verstärkung aus dem Ruhrgebiet. Feuerwehren aus Essen, Mülheim und Oberhausen eilten herbei. Die ganze Nacht hindurch waren mehr als 100 Brandbekämpfer im Einsatz, auch am Dienstagvormittag waren noch fast 100 Kräfte nötig, um die Flammen unter Kontrolle zu halten. Weil größtenteils Holz verbrannt sei und der Rauch steil nach oben stieg, sei die Bevölkerung durch den Brandrauch nicht in Gefahr gewesen.

Die Brandursache war am Dienstag noch völlig unklar. Der Brandermittler sei zwar vor Ort gewesen, könne den Brandherd aber frühestens in ein bis zwei Tagen betreten. „Ich habe noch nie so hohe Flammen gesehen“, bekannte ein Polizeisprecher. Eine gewaltige Feuerwalze habe die Rettungskräfte zunächst zurückgedrängt. Dächer von Gebäuden müssten noch geöffnet werden, um Brandnester bekämpfen zu können, sagte ein Feuerwehrsprecher. Der Holzfachhandel brannte komplett nieder. Das Feuer war dort am Montagabend ausgebrochen und hatte sich rasend schnell ausgebreitet.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare