Leerstände bei BLB-Objekten

NRW sind 210 Millionen Euro Mieteinnahmen entgangen

+

DÜSSELDORF - Die Mängelliste beim landeseigenen Baubetrieb BLB wird immer länger: Krass überteuerte Ankäufe sind bekannt. Wegen Korruptionsverdachts wird ermittelt. Neu ist: Wachsende Leerstände bei BLB-Objekten verursachen millionenschwere Ausfälle an Mieteinnahmen.

Nach etlichen Sonderberichten zu überteuerten Ankäufen hat der Landesrechnungshof (LRH) Nordrhein-Westfalen eine weitere Schwachstelle beim landeseigenen Baubetrieb BLB aufgedeckt: Weil er leerstehende Immobilien des Landes nicht zügig vermietet hat, sind dem Land allein zwischen 2008 und 2012 fast 210 Millionen Euro an Mieteinnahmen entgangen.

LRH-Präsidentin Brigitte Mandt stellte am Montag mit dem Jahresbericht 2014 noch zahlreiche weitere Beispiele von Steuergeldverschwendung vor. In vielen Fällen seien Kontrolldefizite die Ursache. Dies gelte etwa für die geplante "Deutsche Fußball Route NRW" und für zu hohe Zuwendungen an Verkehrsbetriebe - beispielsweise für die Schülerbeförderung. - lnw

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare