17 Millionen Euro Schaden: Großbrand zerstört Busdepot in Bottrop

+
Das Busdepot der Vestischen Straßenbahnen und mehr als 70 Busse wurden durch das Feuer zerstört.

BOTTROP - Ein Großbrand hat am Sonntagmorgen ein Busdepot in Bottrop mit fast 70 Bussen komplett zerstört. Die Halle in einem Industriegebiet sei völlig ausgebrannt, teilte die Feuerwehr mit. Verletzte habe es nicht gegeben.

Zeitweise seien rund 120 Feuerwehrleute und sechs Löschzüge im Einsatz gewesen. Der Schaden wird auf rund 17 Millionen Euro geschätzt. Trotz der zerstörten Fahrzeuge können in den nächsten Tage Linienbusse in Bottrop, Gladbeck und Gelsenkirchen-Buer fahren. Die Vestischen Straßenbahnen greifen auf ein weiteres Busdepot in Herten zurück.

Aufgeschreckt durch das laute Knallen von platzenden Reifen hatten Anwohner um 6.44 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Am frühen Nachmittag hatten die Einsatzkräfte das Feuer weitgehend unter Kontrolle. Einige Brandnester wurden noch gelöscht. Ein Teil des Daches sei aber eingestürzt, sagte der Betriebsleiter der Vestischen Straßenbahnen, Thomas Krämer. 68 Busse seien zerstört worden. Elf Fahrzeuge auf dem Gelände draußen wurden durch die große Hitze beschädigt.

Auf dem Gelände des Busdepots befand sich auch ein Kraftstofflager mit rund 400 000 Litern Dieselkraftstoff drin. Doch eine Ausweitung des Feuers auf das Lager konnte verhindert werden. Wegen der starken Rauchentwicklung nahm die Feuerwehr Schadstoffmessungen vor. Die Messergebnisse gaben Entwarnung.

Die Brandursache war zunächst unklar. Die Halle müsse erst auskühlen, bevor die Ermittler mit ihrer Arbeit beginnen könnten, sagte ein Polizeisprecher. Möglicherweise müsse heute zunächst ein Statiker die abgesperrte Halle untersuchen. Doch das Gebäude ist nach dem Brand stark einsturzgefährdet, so der Sprecher. Teile des Depots seien bereits eingestürzt. Das werde die Ermittlungen erheblich erschweren. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare