Meteorologischer Frühling startete mit Orkanstärke

ESSEN/GEILENKIRCHEN - Der meteorologische Frühling ist im äußersten Westen von NRW mit Orkanstärke gestartet. In der Nacht zu Montag zog mit dem Tief Zacharias eine Schauer- und Gewitterlinie von West nach Ost durchs Land. Sie führten nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes zu Sturmböen.

Die höchste registrierte Windgeschwindigkeit im Tiefland wurde in Geilenkirchen an der niederländischen Grenze mit 119 Stundenkilometern registriert und hatte damit volle Orkanstärke. Nach Angaben der Polizei gab es aber nur ganz vereinzelt Schäden. In den Höhenlagen der Eifel fiel ein bisschen Schnee. - lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare