Messerangriff in Asylunterkunft: Opfer in Lebensgefahr

REICHSHOF/KÖLN - In einer Asylbewerberunterkunft im oberbergischen Reichshof ist ein 41-Jähriger von seinem Zimmernachbarn mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt worden.

Der 27-jährige Mitbewohner soll am Dienstagabend nach einem Streit aus bislang ungeklärten Gründen mehrfach auf den Mann eingestochen haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten.

Das Opfer erlitt schwere Verletzungen am Oberkörper. Anwohner fanden den Mann vor dem Haus und alarmierten den Notarzt. Eine Mordkommission ermittelt.

Nach Angaben der Polizei schwebte der 41-Jährige am Mittwoch weiterhin in Lebensgefahr. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare