Signalstörung

RB 25 Meinerzhagen - Köln: Züge evakuiert - 230 Passagiere stranden auf Supermarkt-Parkplatz

+
Nichts geht mehr - und das ausgerechnet auf einer Brücke. Die Bahnkunden mussten die Böschung hinab zur Straße und dann zu einem Supermarkt-Parkplatz laufen. 

Evakuierung auf der Strecke: Rund 230 Bahnreisende mussten die RB 25 auf dem Weg von Meinerzhagen nach Köln verlassen - und "strandeten" auf einem Supermarkt-Parkplatz.

Gummersbach - Zu einer massiven Störung des Bahnverkehrs kam es am Freitagnachmittag in Gummersbach. Gleich zwei Züge der Regionalbahn 25 zwischen Meinerzhagen und Köln mussten auf freier Strecke anhalten - unglücklicherweise ausgerechnet auf einer Brücke. 

Insgesamt 230 Fahrgäste mussten mithilfe der Feuerwehr die Böschung hinab in Richtung eines nahe gelegenen Supermarkt-Parkplatzes laufen.

Doppelt Pech: Auch A4 in Richtung Köln gesperrt 

Dort fühlten sich viele der Bahnkunden regelrecht "gestrandet", wie vor Ort zu vernehmen war. Einige von ihnen hatten Koffer dabei und wollten verreisen, andere verpassten Abendveranstaltungen in Köln. 

Die RB25 fährt zwischen Köln und Meinerzhagen - und in beide Richtungen führte dann der Ersatzverkehr per Taxi. Doch auch die Autofahrt hatte ihre Tücken, da zeitgleich die Autobahn 4 nach einem schweren Unfall in Richtung Köln gesperrt war. 

Evakuierung erst nach einer Stunde, Weiterreise schleppend

Es hat Unmut über das Notfallmanagement der Bahn gegeben. Nach Aussagen einiger Fahrgäste habe man mehr als eine Stunde in den Zügen verharren müssen, bevor die Evakuierung durch die Gummersbacher Feuerwehr anlief. Auch die Weiterreise lief nur sehr schleppend an. 

"Gestrandet" fühlten sich einige der Reisenden. Andere nahmen es locker.

Junge Männer bemühen sich um "Partystimmung"

Einige junge Männer sahen die Lage recht gelassen: Nachdem sie sich im Supermarkt mit Dosenbier eingedeckt hatten, bemühten sie sich um "Partystimmung". 

Ursache für das Chaos waren nicht die Regionalzüge selbst, sondern die Strecke. Wegen der Signalstörung sei eine Teilstrecke derzeit nicht in Betrieb, hieß es seitens der Bahn. Wie lange der Zugverkehr unterbrochen bleibe, war zunächst nicht abzusehen. Auf dem betroffenen Abschnitt wurde schließlich ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. 

Lesen Sie auch: 

Von Berlin über Hamm nach Köln: ICE-Panne auf offener Strecke - 250 Passagiere müssen Zug wechseln

ICE bleibt liegen - Zug muss evakuiert werden

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare