Anstieg der Unfälle mit Radfahrern

Mehr Unfälle und Verkehrstote in NRW - Statistik von 2018

+
(Symbolbild) Auch die Zahl der Unfälle mit Radfahrern ist im vergangenen Jahr angestiegen.

NRW - Die Zahl der Toten und Schwerverletzten bei Verkehrsunfällen ist in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr gestiegen.

Die Zahl der Unfalltoten stieg um 6 auf 490 Menschen, berichtete NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) am Mittwoch in Düsseldorf. Das entspricht einem Anstieg von 1,2 Prozent. Die Zahl der Verkehrsunfälle insgesamt stieg um fast 7000 auf 660.600

Die Zahl der Schwerverletzten wuchs um 4,6 Prozent auf 13.960. Abgezeichnet hatte sich bereits ein Anstieg der Unfälle mit Radfahrern. 55 von ihnen starben im vergangenen Jahr - 5 Todesfälle oder 10 Prozent mehr als im Vorjahr. 

Eine der wenigen erfreulichen Zahlen sei der Rückgang der getöteten Kinder im Straßenverkehr von 17 auf 10.

Lesen Sie auch:

Horror-Unfall im Sauerland: Drei Menschen sterben bei Frontalcrash

Unfall auf der A2: Führerhaus des Gefahrgut-Lkw völlig zerstört

Mehrere NRW-Städte verzeichnen Anstieg von Radlerunfällen

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare