Erstmals seit 1975

Mehr als 200 000 Sterbefälle in NRW

+

DÜSSELDORF - Erstmals seit 1975 sind in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr mehr als 200 000 Menschen gestorben. Insgesamt zählte das Statistische Landesamt 200 065 Sterbefälle.

Das waren 3,3 Prozent mehr als im Jahr 2012 (193 707 Sterbefälle). Gemessen an der Bevölkerungszahl starben in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr 11,4 Personen je 1 000 Einwohner.

Herne wies mit 13,8 Sterbefällen je 1000 Einwohnern die höchste Sterberate aller kreisfreien Städte und Kreise auf. Den niedrigsten Wert ermittelten die Statistiker mit 8,3 Sterbefällen für die Stadt Münster. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare