Schlaganfälle: Mehr Todesopfer in NRW 

DÜSSELDORF - Die Zahl der Todesopfer durch einen Schlaganfall ist in Nordrhein-Westfalen leicht gestiegen. Im vergangenen Jahr seien 8854 Menschen einem Schlaganfall erlegen, 0,3 Prozent mehr als im Vorjahr, berichtete das Statistische Landesamt am Dienstag.

Schlaganfall war damit die fünfthäufigste Todesursache. 63 Prozent der Todesopfer waren Frauen. Nur 8,4 Prozent der Opfer waren jünger als 70 Jahre.

Langfristig ist das Schlaganfallrisiko rückläufig: Vor zehn Jahren starben noch mehr als 10000 Menschen in NRW infolge eines Schlaganfalls.

- lnw

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © Archiv

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare