Mehr Arbeitslose in NRW: Anstieg in der Ferienzeit

Düsseldorf  - Die Zahl der Arbeitslosen in Nordrhein-Westfalen ist im Ferienmonat August wieder leicht gestiegen.

657 810 Menschen waren ohne Beschäftigung, 5538 mehr als im Vormonat, wie die Regionaldirektion NRW der Bundesanstalt für Arbeit am Donnerstag mitteilte. Hintergrund des alljährlichen Anstiegs im Sommer sei der weitgehende Verzicht auf Personalentscheidungen in vielen Betrieben während der Ferienzeit. 

Die Arbeitslosenquote blieb mit 6,8 Prozent dagegen unverändert. Negativer Spitzenreiter unter den NRW-Regionen war weiterhin das Ruhrgebiet mit einer Arbeitslosenquote von 9,5 Prozent. 

Münsterland hat die wenigsten Arbeitlosen

Mit einer Quote von lediglich 4,2 Prozent lag der Wert dagegen im Münsterland am niedrigsten. In der zweiten Jahreshälfte werde vor dem Hintergrund des anhaltenden Fachkräftemangels mit einer Belebung des Arbeitsmarktes gerechnet, hieß es. - dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel