Linken-Fraktion in Werl will zu Piraten wechseln

Samstag tagten die „Piraten“ in Soest – und viele Linke aus Werl waren zu Gast. Jetzt überschlagen sich die Ereignisse.

WERL - Den Piraten in NRW winkt erstmals eine Vertretung in einem Stadtrat mit Fraktionsstatus: Nachdem sich Fraktion und Vorstand des Ortsverbands der Linken mit ihrem Kreisverband zerstritten haben, sind sieben Mitglieder aus der Partei ausgetreten. Nach Informationen unserer Zeitungsgruppe wird zeitgleich der Übertritt zur Piraten-Partei vorbereitet.

Deren Landesvorsitzender Michele Marsching zegte sich am Dienstag überrascht über die Entwicklung in Werl, kündigte aber Gespräche und die grundsätzliche Bereitschaft zur Aufnahme der Werler Politiker an. Damit würde die zweiköpfige Linken-Fraktion im Werler Rat zur Piraten-Fraktion. Ein Schritt, den Marsching ausdrücklich begrüßt: „Das ist vielleicht der erste Schritt in NRW um auszuprobieren, wie man im Parlament piratige Politik machen kann.“ Bislang haben die Piraten in NRW drei Stadträte, in Aachen, Münster und Jüchen. Die ersten beiden wurden gewählt, letzterer wechselte ebenfalls von der Linken. Grundsätzlich stehe einer Aufnahme der sieben abtrünnigen Werler Linken in die Piratenpartei nichts im Wege. „Wir nehmen jedes Mitglied auf, das nicht extremistische oder totalitäre Ansichten hat“, sagt Marsching.

Der Piraten-Kreisverbandsvorstand in Soest beraumte zu Dienstagabend eine Dringlichkeitssitzung an, um über die Entwicklung in Werl zu beraten. - bus

Lesen Sie mehr bei unserer Partnerzeitung Soester Anzeiger

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare