Marienhospital Bottrop: Brand im Bettenlager

+

BOTTROP - Brandstiftung im Bottroper Marienhospital: Am Mittwochabend brach im Bettenlager ein Brand aus, der einen hohen Sachschaden verursachte. Ein Verdächtiger wurde bereits festgenommen.

Am Mittwoch, gegen 20.45 Uhr, kam es zu einem Brand im Bettenlager des Marienhospitals an der Josef-Albert-Straße. Nach ersten Erkenntnissen muss von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen werden, teilte die Polizei mit.

In diesem Zusammenhang hat sich ein Tatverdacht gegen einen 77-jährigen Bottroper ergeben. Dieser konnte noch in der Nähe der Brandortes festgenommen werden.

Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Insgesamt erlitten sechs Krankenhausangestellte eine leichte Rauchgasvergiftung; eine weitere Mitarbeiterin musse wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung stationär behandelt werden.

Es entstand umfänglicher Brandschaden, der derzeit noch nicht beziffert werden kann. Das Fachkommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen aufgenommen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare