Palette mit Holzkohle in Flammen

Wärmendes Holzkohle-Feuer in Hit-Markt: Täter bringt sich in Lebensgefahr - kuriose Angaben

Unfall mit Gefahrgut in Bohmte
+
Ein Einbrecher hat im Vorraum eines Hit-Marktes eine Palette mit Holzkohle angezündet - und Wärme zu erzeugen. Eine lebensgefährliche Aktion. (Symbolfoto)

Ein Einbrecher hat nach eigenen Angaben im Vorraum eines Hit-Marktes einen Schlafplatz gesucht. Beim Versuch es dort wärmer zu machen, brachte er sich in Lebensgefahr.

Marienheide - Es gibt Straftaten, bei der die Polizei trotz schneller Klärung der Sachlage über die Motive des Täters grübelt. Eine davon wurde in der vergangenen Nacht in einem Verbrauchermarkt in Marienheide begangen. Ein 45-jähriger Mann war in den Vorraum des Hit-Marktes an der Bahnhofstraße eingebrochen, weil er nach eigenen Angaben ein „warmes Plätzchen“ zum
Schlafen suchte.

Dass Obdachlose Hausfriedensbrüche begehen, um sich vor der Kälte zu schützen, kommt gelegentlich vor, doch dieser Fall ist kurios. Vor allem aber lebensgefährlich: Um 1 Uhr löste die Brandmeldeanlage des Gebäudes aus, weil es dem Mann, der es geschafft hatte, in den Vorraum einzudringen, dort noch nicht warm genug war. Kurzerhand zündete er eine dort abgestellte Palette mit Holzkohle an.

Hit-Markt in Marienheide: Eindringling zündet Palette mit Holzkohle an

Wie Polizeipressesprecherin Monika Treutler bestätigte, war diese Aktion in mehrfacher Hinsicht riskant. Nicht nur die Flammen selbst, sondern auch Rauchgase und insbesondere Kohlenmonoxid stellen eine unmittelbare Bedrohung dar. Zum Glück konnte die Marienheider Feuerwehr schnell helfen. Die Palette mit der Grillkohle wurde ins Freie gebracht und gelöscht, der Täter kam zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus.

Für die Belegschaft des Hit-Marktes verursachte der Brand zunächst viel Aufräumarbeit, doch abgesehen von den Einbruchsspuren entstanden keine Gebäudeschäden. Nach einer behördlichen Kontrolle stand einer regulären Ladenöffnung nichts im Wege. Den Wert der vernichteten Grillkohle bezeichnete der Marktleiter als „erheblich“. Es sei eine ganze Palette der Ware vernichtet worden.

Feuer in Hit-Markt: Verursacher bekommt warmen Platz - im Polizei-Gewahrsam

Der Verursacher bekam am Ende doch noch sein warmes Plätzchen. Nachdem er ohne schwerwiegenden Befund das Krankenhaus verlassen konnte, ging es direkt ins Polizei-Gewahrsam. Nach Angaben der Polizei waren bei dem Vorfall weder Alkohol noch Betäubungsmittel im Spiel. Gegen den Mann aus Engelskirchen, der einen festen Wohnsitz hat, wird nun ermittelt. Da er nicht versucht habe in den Verkaufsraum zu gelangen, werde zumindest nicht von einem versuchten Einbruchsdiebstahl ausgegangen, so die Polizei.

In Hamm haben Diebe hunderte Dosen Red Bull, Süßigkeiten, Bier und Cornflakes aus einem Kaufland-Lager gestohlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare