Überfall in Dortmund

Mann überfällt Spielhalle mit Schwert und stellt sich wenig später 

Dortmund - Ein 40-Jähriger überfiel am Freitag mit einem Schwert eine Spielhalle an der Gut-Heil-Straße in Dortmund. Kurze Zeit später, nachdem er mit dem Bargeld geflüchtet war, stellte er sich der Polizei.

Alarmiert wurde die Polizei am Freitag gegen 9.45 Uhr. Zeugenangaben zufolge hatte ein Unbekannter die Spielhalle nahe der Einmündung Gut-Heil-Straße mit einem Schwert in der Hand betreten. 

Mit einem Tuch im Gesicht maskiert ging er sofort zum Tresenbereich, wo er die Angestellte bedrohte und Bargeld forderte. 

Nachdem er einen niedrigen vierstelligen Betrag erhalten hatte, flüchtete er über den Innenhof des Hauses in unbekannte Richtung. In ihren ersten Aussagen gab die Angestellte an, den Unbekannten als einen Kunden wiedererkannt zu haben, der kurz zuvor an den Automaten Geld verspielt hatte.

Die ersten Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen ohne Erfolg.

Am folgenden Samstag beendete der Tatverdächtige gegen 10.45 Uhr aber die Fahndung selbst. Denn auf der nächstgelegenen Wache stellte sich der 40-Jährige ohne festen Wohnsitz selbst. Er wurde direkt festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht. Mittlerweile befindet er sich bereits in Untersuchungshaft.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare zu diesem Artikel