Mann gibt sich als bewaffneter Polizist aus

MONHEIM AM RHEIN - Ein 23 Jahre alter Mann soll sich in Monheim (Kreis Mettmann) als Polizist ausgegeben und dabei ein täuschend ähnliches Modell der polizeilichen Dienstwaffe bei sich getragen haben.

Wie die Polizei Mettmann am Donnerstag mitteilte, hatte der Mann einen 16-jährigen Rollerfahrer am Mittwochabend mit einem riskanten Manöver zunächst ausgebremst, um sich anschließend als Polizist auf Zivilstreife auszugeben. Eine mit Gaspatronen geladene Nachbildung der aktuellen Waffe der nordrhein-westfälischen Polizei trug er in einem Holster an seinem Gürtel.

Gegenüber dem jungen Rollerfahrer sprach er eine Verwarnung aus und ließ ihn dann weiterfahren. Dem Rollerfahrer kam der Mann dennoch komisch vor. Die alarmierte Polizei konnte ihren vermeintlichen Kollegen kurze Zeit später schnappen. Gegen ihn wird nun wegen Amtsanmaßung ermittelt. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare