Mann stirbt durch "stumpfe Gewalt gegen den Kopf"

+

BIELEFELD - Ein 45 Jahre alter Mann ist in Bielefeld vermutlich Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Die Obduktion habe "stumpfe Gewalt gegen den Kopf" als Todesursache ergeben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Der 45-Jährige war am Samstag schwer verletzt und nur teilweise bekleidet vor einem ehemaligen Hotel in Bielefeld gefunden worden. Er starb am Montag in einem Krankenhaus.

Gegen einen 37 Jahre alten Mann wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erlassen. Das Motiv für die Tat war zunächst unklar. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare