Pkw rast in ungesicherte Unfallstelle auf A2 bei Hamm

HAMM - Ein Bielefelder ist am Dienstagmorgen gegen 7.11 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der A 2 bei Hamm schwer verletzt worden. Der Opelfahrer konnte einer ungesicherten Unfallstelle zweier Lastkraftwagen nicht mehr ausweichen und prallte in einen bereits beschädigten Sattelzug.

Nach ersten Ermittlungen stand ein Lkw zwischen den Anschlussstellen Hamm-Uentrop und Hamm aufgrund einer Panne auf dem Seitenstreifen in Fahrtrichtung Oberhausen. Der 26-Jährige Fahrer des stehenden Lkw sah gerade in den Rückspiegel, als sich von hinten ein Sattelzug näherte und aus noch ungeklärter Ursache auf den Seitenstreifen geriet.

Lesen Sie aktuell auch:

- 12 Lkws kollidiert: Trümmerhaufen auf A5 (mit Fotostrecke)

Der 50-jährige Fahrer aus Polen prallte mit seinem Fahrzeug in den Lkw und drehte sich quer zur Fahrbahn. Währenddessen fiel Ladung in Form von verpackten Flachbildfernsehern vom Sattelzug.

Ein 23-Jähriger aus Bielefeld war zu der Zeit ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen der A 2 in Richtung Oberhausen unterwegs. Er konnte einen Zusammenstoßen mit der frischen Unfallstelle trotz einer Vollbremsung nicht mehr verhindern und fuhr in das quer stehenden Gespann. Hierbei verletzte sich der junge Mann schwer.

Für die Dauer der Bergungs- und Unfallaufnahmemaßnahmen war die A 2 an dieser Stelle für knapp vier Stunden teils gesperrt. Die Sachschadenshöhe ist derzeit noch nicht ermittelt. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau. - WA

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare