Tod nach tiefem Sturz

Lüdenscheider (83) stirbt bei Bergunfall in den Alpen

+

Lüdenscheid - Ein 83-jähriger Lüdenscheider ist am Montag bei einer Bergtour im Karwendelgebirge bei Mittenwald abgestürzt und ums Leben gekommen.

Ein 83-jähriger Lüdenscheider ist am Montag bei einer Bergtour im Karwendelgebirge bei Mittenwald tödlich verunglückt. 

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Murnau mitteilt, war der Mann in einer fünfköpfigen Wandergruppe unterwegs, kam aus bislang ungeklärter Ursache zu Fall und stürzte etwa 150 Meter einen steilen Wald- und Wiesenhang hinab. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. 

Frank Steinbach, Vorsitzender der Sektion Lüdenscheid im Deutschen Alpenverein (DAV), bestätigt, dass die Gruppe eine angemeldete Gemeinschaftstour unternommen hatte. Der Pressesprecher des DAV-Bundesverbandes in München, Thomas Bucher, sagt im LN-Gespräch, die Teilnehmer der Tour seien „regelmäßig unterwegs und fit“. 

Die Gruppe sei für eine einwöchige Wanderung im Bereich Mittenwald angemeldet gewesen, die bis Samstag dauern sollte. Wie es zu dem Unfall kam, ist unklar. 

Bucher bezeichnet die Absturzstelle als „normales Wandergelände, da gibt’s nichts zu sichern“. Der 83-Jährige war der Gruppe nach Darstellung des Murnauer Tagblatts 30 bis 40 Meter vorausgegangen. Von dem rüstigen Alpinisten – er hatte bereits mehrere Viertausender bestiegen – seien nur noch „die Bergstöcke und eine Kappe“ am Steig gefunden worden. 

Als der Führer der Gruppe das Fehlen des Kameraden bemerkte, alarmierte er die Polizei. Die Bergung des Leichnams erfolgte durch vier Bergwachtmänner der Bergwachtbereitschaft Mittenwald. Auch Hubschrauber des Murnauer ADAC und der Polizei waren im Einsatz. 

Ein Arzt wurde abgeseilt, konnte aber nur noch den Tod des Urlaubers feststellen. Einsatzkräfte trugen den Leichnam mit offener Schädelfraktur zu einer Lichtung, bevor er per Helikopter geborgen werden konnte.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare