Anhänger ohne Bremsen im Verkehr  

Gefährlich unterwegs: Polizei stoppt wenig smarten Smart-Transport

+
Der Anhänger erweckte sofort das berechtigte Misstrauen der Polizeibeamten in Lüdenscheid.

Schon bei bloßem Anblick sorgte ein marode wirkender Anhänger in Lüdenscheid für Misstrauen bei der Polizei. Bei einer Kontrolle bestätigten sich die Vermutungen. 

  • In Lüdenscheid kontrollierte die Polizei ein Gespann mit Anhänger. 
  • Eine Prüfung ergab, dass die Anhängerbremsen nicht funktionierten. 
  • Auch die auf den Anhänger geladenen Smarts waren nicht ausreichend gesichert. 

Lüdenscheid - Am Montag stoppte die Polizei in Lüdenscheid an der Heedfelder Landstraße ein Gespann mit einemdesolat aussehenden Anhänger. Wie die Polizei mitteilte, stellten die Beamten im Zuge der Kontrolle fest, dass weder die Betriebs-, noch die Feststellbremse des Anhängers funktionierten. Auch die auf dem Anhänger stehenden Smarts waren unzureichend gesichert

Prüfung bestätigt fehlende Bremsfunktionen 

Zur genaueren Prüfung musste der Fahrer eine Prüfstelle ansteuern. Dabei wurde festgestellt, dass die Bremse völlig ohne Funktion war. Die Bremsseile und Gestänge waren laut Polizei so stark korrodiert, dass nichts mehr funktionierte. 

Aus diesem Grund wurde der Anhänger stillgelegt und somit sofort aus dem Verkehr gezogen. Fahrer und Halter erwarten nun Bußgelder in Höhe von mehreren hundert Euro und jeweils mindestens ein Punkt in der "Flensburger Verkehrssünderdatei". - eB

Einen siebenfachen Verkehrssünder schnappte die Polizei in Dortmund. 

Messer gezückt: In Vellmar endete eine Verkehrskontrolle tödlich

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare