Löhrmann: Keine Basis für andere Konstellation als Rot-Grün

BERLIN - Die Grünen gehen mit Zuversicht in den Schlussspurt zur Wahl in Nordrhein-Westfalen - haben aber auch keinen Plan B im Fall eines Verfehlens einer rot-grünen Mehrheit.

"Unser Ziel ist ganz klar", sagte Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann am Dienstag in Berlin. "Ich sehe auch keine Basis für eine andere Konstellation."

Der knappe Sieg von SPD, Grünen und dänischer Minderheitspartei in Schleswig-Holstein bringe einen Mobilisierungseffekt. "Schleswig-Holstein gibt uns Rückenwind", sagte Löhrmann. Sie betonte aber: "Bei uns gibt es keine Dänen, die uns im Zweifel noch helfen könnten. Wir wollen das alleine schaffen."

Für eine Ampelkoalition mit SPD und FDP fehle es an gemeinsamen Inhalten. FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner stehe konkret für die Schwächung der Kommunen, sei gegen Schulkonsens, Mindestlöhne und einen vernünftigen Nichtraucherschutz. "Ich sehe nicht, dass die FDP sich mit Herrn Lindner personell und inhaltlich erneuert hätte." Eine rot-grüne Minderheitsregierung getragen von der Piratenpartei könne sie sich nicht vorstellen, sagte Löhrmann zudem. - lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.