Fahrer hat riesiges Glück

Lkw-Anhänger baumelt von Autobahn-Talbrücke 

+

Riesiges Glück hatte der Fahrer eines Lkw am späten Montagabend auf der Autobahn 44: Ein neben ihm fahrender Kleintransporter war auf einer Talbrücke ins Schleudern geraten und hatte den Lastzug "angeschubst" - der geriet ins Schleudern, mähte einige Meter Schutzplanken um - und stürzte dann mit dem Anhänger von der Brücke!

Wünnenberg/Haaren - Gegen 23.15 Uhr fuhr nach Polizeiangaben ein 57-jähriger Niederländer mit seinem Kleintransporter die A44 in Richtung Kassel. Auf der Talbrücke Ottensgrund  habe der Mann plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Es schleuderte erst nach links gegen die Mittelleitplanke, geriet dann nach rechts und prallte frontal gegen die linke Fahrzeugseite eines Lastzuges aus dem Kreis Mettmann. 

Durch den starken Anstoß sei der mit Drogerieartikeln vollbeladene Lkw nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Der 52-jährige Fahrer habe keine Kontrolle mehr über seinen Lkw gehabt, der Sattelzug walzte mehrere Meter Seitenschutzplanke nieder. 

Dann durchbrach der Anhänger die Leitplanken - und stürzte die Talbrücke hinunter. Dass an dieser Stelle der Brücke das Gelände schon wieder ansteigt, erwies sich als Riesenglück: An der Deichsel hing der Anhänger noch am Zugfahrzeug - wäre der Unfall nur wenige Meter vorher passiert, wäre wohl der ganze Lastzug in die Tiefe gestürzt. 

So blieben beide Unfallfahrer unverletzt. Der Verkehr wurde auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle und dem quer stehenden Lkw-Zugfahrzeug vorbeigeführt. Trümmerteile mussten entfernt werden. 

Die Feuerwehr Paderborn half beim Abbinden ausgelaufener Betriebsstoffe, die Autobahnmeisterei bei der Sicherung der Unfallstelle. Im Auftrag des Spediteurs wurde ein Havariekommissar zur Sichtung der Ladung zum Unfallort bestellt. 

Den Sachschaden beziffert die Polizei nach ersten Schätzungen auf 100.000 Euro. Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare